EBOARDMUSEUM - Europas größtes Keyboard Museum

EnglishDeutsch

EBOARDMUSEUM
DAS EBOARDMUSEUM SAGT "DANKE!!!"

Zuerst ein riesengroßes Danke an unser PUBLIKUM, um das wir in ganz Österreich beneidet werden. THANK YOU , MERCI , DANKE , GRAZIE , AGRADECIMIENTOS ..........

 

TRAKTAT 01

.......... für all die vielen - und durchwegs positiven - Stellungnahmen zum Thema EBOARDMUSEUM. Sei es in Form von Mails, Anrufen oder persönlichen Visiten. Wie man sich leicht vorstellen kann, bereitet ein Projekt wie das EBOARDMUSEUM
1.) enorm viel Freude
2.) enorm viel Kopfzerbrechen
3.) enorm viel Arbeit.

Da wärmt des Enthusiasten Herz natürlich jede Form positiven Zuspruchs! Also THANK YOU, MERCI, DANKE, GRAZIE, AGRADECIMIENTOS.......... and don't stop it !!!

 

TRAKTAT 02

....... an KATHARINA BACH, die ihre VENUS 3000 - eine dreimanualige Spezialanfertigung, welche sie jahrelang auf ihren Tourneen begleitete - ins EBOARDMUSEUM übersiedeln ließ .

Katharina Bach

 

TRAKTAT 03

.......... an RAJ BAHAUDEEN aus Sri Lanka. Nicht nur dafür, dass er einer der großartigsten und leidenschaftlichsten Performer ist! Es war auch Raj, der ungefähr im Jahr 1982 dafür sorgte, dass G.P. [im EBOARDMUSEUM unter anderem zuständig für die Zubereitung von Cafe] vor Begeisterung flach lag, als Raj mit seinem MOOG LIBERATION um den Hals Stevie Wonder's Lately intonierte. Und genau diesen MOOG LIBERATION hat G.P. nun jedesmal vor Augen, wenn er im EBOARDMUSEUM den Würfelzucker zur Kondensmilch trägt.
Natürlich nur als Leihgabe!
Nein, nicht der Würfelzucker.........

 

TRAKTAT 04

.......... an GERALD DANIEL. Er ist nicht nur ein erstklassiger Klangästhet , sondern versorgt das EBOARDMUSEUM auch regelmäßig mit seinem umfangreichen Detailwissen und aktuellen Infos! Solche Menschen braucht die Welt der Oszillatoren! Gerald, bitte weiter so.....

 

TRAKTAT 05

.......... an PAUL DOUJAK, der dem EBOARDMUSEUM eine Riesenmenge Originaldokumente aus dem EKO Werk zur Verfügung stellt! So unter dem Motto : EKO??? Ecco! Grazie!!! Prego.

 

TRAKTAT 06

.......... an HANS EDER. Hans hat eine - nicht nur aus technischer Sicht sensationelle - elektrostatische DEREUX-Orgel gratis dem EBOARDMUSEUM überlassen. Inclusive Zustellung aus Deutschland!!! Merci bien, monseigneur Jean Éder, sagt DEROEsterreicher Gerard Prix!

 

TRAKTAT 07

.......... an FRITZ FUCHS aus Eitensheim, der überlebenswichtige Originaldokumente eines prominenten japanischen Herstellers dem EBOARDMUSEUM überließ. Domo arigato gozaimashita!!!

 

TRAKTAT 08

.......... an MICHAEL HANF aus Deutschland für seine Zusatzinformation zum ECHOLETTE BEAT SPINETT!

 

TRAKTAT 09

.......... an KONRAD HANTEN von Sinnl & Hanten, der ersten Adresse in Wien in Sachen Service von Musikelektronik, für die Zurverfügungstellung von Serviceunterlagen, mit denen sicher keine LANGWEIL aufkommt.

 

TRAKTAT 10

.......... an die kleine HANNAH aus der Nähe von Bremen. Sie gab dem moralisch unbedenklicheren Violinunterricht den Vorzug, sodass die FARFISA VIP 400 aus der Band QUERBEAT ihres Daddy STEFAN KELLER dem EBOARDMUSEUM übergeben werden konnte! Hannahs Karriere bei den Bremer Stadtmusikanten steht somit nichts mehr im Wege :-)

 

TRAKTAT 11

.......... an MIKAEL LINDGREN aus Schweden. Er repräsentiert nicht nur das ultimative Lexikon für Combo-Orgeln, sondern offenbar auch für Konsoleninstrumente, denen das Typenschild abhanden kam. So befreite er eine GALA DE LUXE des EBOARDMUSEUMs aus ihrer langjährigen Anonymität. Danke, danke, danke - im Namen des heiligen FARFISA!

 

TRAKTAT 12

.......... an EDGAR LUTZ. Er ist nicht nur ein persönlicher Freund von Gert Prix, sondern überlässt auch seit Jahren immer wieder sein bühnenerprobtes und durchwegs museumswürdiges Equipment dem EBOARDMUSEUM. Und das zum Nulltarif!!! Ein großes Danke!!!

 

TRAKTAT 13

.......... an MARC + MONIKA MICHALZIK. Auf einem düsteren Parkplatz am Rande des Schwarzwaldes haben sie zu nachtschlafender Stunde zwei Rotationskabinette in den EBOARDMUSEUM-Bus verladen und damit in weiterer Folge die Luftzirkulation im EBOARDMUSEUM verbessert. Slow und Fast - und free of charge!!! Mit dieser Aktion haben die M & M's wieder einmal ihre Schokoladenseite gezeigt :-)

 

TRAKTAT 14

.......... an THOMAS MLYNEK, dessen Jugendliebe ELEKTOR FORMANT nun im EBOARDMUSEUM weilt! Zugestellt und installiert vom Master himself!!! Herzlichen Dank!!!!!

Thomas Mlynek


Hmm - seltsam: Diese Pose am Modularsystem hat irgendwas Klassisches an sich.......... :-)

 

TRAKTAT 15

.......... an die MONTANUNIVERSITÄT LEOBEN. Sie hat anlässlich der Herstellung der Reeds fuer WURLITZER PIANOS durch das EBOARDMUSEUM wertvolle Untersuchungen vorgenommen.

 

TRAKTAT 16

.......... an die steirische Musikerlegende FLORIBERT NEUMANN. Er überwand sich und spendierte seinem jahrelangen Begleiter, dem ARMON PIANO, wie auch einem ultra-seltenen CEI Synthesis 244 einen Alterssitz im EBOARDMUSEUM. Ein Rätsel bleibt nur, warum er dies nicht ebenfalls mit seinem Prophet T 8 macht......... :-)

 

TRAKTAT 17

.......... an GERALD RIESSER aus Kappel am Krappfeld, der der Meinung war, das EBOARDMUSEUM soll seine Jugendlieben ELKARHAPSODY 610 und FARFISA JAQUELINE DE LUXE B 74 haben. Kein Wunder! Als Bank-Filialleiter kennt er sich halt mich Soll und Haben aus......... :- )

 

TRAKTAT 18

.......... an GÜNTER RODER, der eine Hammond Aurora Classic vom Starnberger See dauerhaft an den Wörthersee übersiedelte.

 

TRAKTAT 19

.......... an HORST SCHIMKOWITSCH aus Prottes bei Gaenserndorf, der zu einer "geschäftlichen Besprechung" drei BASSende Mitbringsel im Gepaeck hatte. Diese Pretiosen der Tiefklangkultur sind hier ein echtes Highlight. Horst wiederum ist ein echtes Spotlight, und Spotlight standen bereits höchst erfolgreich am Spielplan des EBOARDMUSEUMs.

Und da soll noch jemand behaupten, wir sprechen in Rätseln. Tss tss tss .......... :-)

 

TRAKTAT 20

.......... an PETER STROBL aus Mistelbach, der wertvolles Gefahrengut einer L 17 Führerscheinfahrt seiner Tochter anvertraute. Aber sie meisterte diese Herausforderung bravourös, sodass Peters Jugendlieben - ARMON P 200 SL und SIELORCHESTRA D - das EBOARDMUSEUM im Bestzustand erreichten.   :-)

 

TRAKTAT 21

.......... an REINHARD STROMMER, seines Zeichens Experte für Pfeifenorgel und Harmonium, der seine umfangreichen Kontakte in göttlicher Weise stets in den Dienst des EBOARDMUSEUMs stellt. In göttlicher Weise? Davon kann man wohl sprechen, wenn ein promovierter Theologe einer Höhle des Lasters seinen Segen erteilt.   :-)

 

TRAKTAT 22

.......... an SEPP STURM, dessen diverse Leihgaben frischen Wind [Wer es noch immer nicht bemerkt hat: Ja, ich liebe Wortspiele!!!] ins EBOARDMUSEUM gebracht haben. Dass der Landecker Profimusiker und Flugschulbesitzer seine Gerätschaft mit dem Tandemschirm eingeflogen hat, ist hingegen ein bislang unbestätigtes Gerücht..........

 

TRAKTAT 23

.......... an WALTER URESCH, der Mitleid zeigte, und dem EBOARDMUSEUM eine echte Alternative zu tonnenschweren HAMMOND-Organs, FENDER-Amps und LESLIE-Cabs überliess: Sein WERSI HAND ROLL PIANO, das man am Strand von Jesolo zugleich auch als Liegematte verwenden kann. Ach ja, und dessen Happy Birthday Demo neue Dimensionen auf dem weiten Feld der Harmonielehre eröffnet.......... Sensationell! Aber wussten wir es nicht immer schon, dass auch Programmierer gelegentlich dem Alkohol zusprechen ?-)

 

TRAKTAT 24

.......... an FRANK ZUNDERER aus Gilching bei München. Er übersiedelte ein HOHNER CLAVINET L vom Flohmarkt ins EBOARDMUSEUM. Nun wird ihm zu Ehren dort täglich um Punkt 7 Uhr der Flohwalzer angestimmt! Und dies ausschließlich auf weißen Tasten!!! Wie das geht ? Nun, das wird täglich um 7 Uhr im EBOARDMUSEUM demonstriert.......... :-)

 

TRAKTAT 25

.......... an GUDRUN und PETER MUMMERZ aus dem fernen Norden, die als regelmäßige Besucher unserer Konzerte die hier zugegeben stark vernachlässigte Abteilung der elektrifizierten Akkordeons offenbar bemerkten. Und das, obwohl wir im Museumsteam einen unvergleichlichen Virtuosen auf solch vertikal angeordneten Tasten haben!!! Ja ja, auch Perverse bekommen hier ihre Chance ..... :-)
Nun ja, dank Gudrun und Peter stehen hier jedenfalls ab sofort auch eine bestens erhaltene CRUCIANELLI, ebenso wie eine HOHNER VERDI 3 M zur Verfügung!
Und – wer weiß ? - "Rigoletto" oder "La Traviata" vielleicht bald am Spielplan?

 

TRAKTAT 26

.......... an ALEXANDER SCHNEIDER aus Tulln, der einen YAMAHA SY 22 auf die Reise in den Syden schickte, auf dass dieser im EBOARDMUSEUM Aug' und Ohr der Museumsbesucher erfreue :-)

 

TRAKTAT 27

.......... an RICHARD MARENBACH aus Erlangen, der einen SEQUENTIAL CIRCUITS PROPHET 2000 mit prominenter Vergangenheit dem EBOARDMUSEUM vermachte!

Prominente Vergangenheit?

Nun ja, eine legendäre deutsche Rockband... Wer da dahinter steckt , Bleibt Aber toP secret! - Ist außerdem schon verdamp lang her...

 

 


 

 

 

KARLSWERK Webdesign und Suchmaschinenoptimierung