Hinter den Kulissen des

Eboard­museums

19. November 2019

Na endlich... Gert Prix auf CD

Nach Konzerten von Gert Prix wurden wir immer wieder nach einer Erinnerung in Form einer CD gefragt. Gab's nicht und kriegten wir in absehbarer Zeit auch nicht herein. Aber das Leben ist voller Überraschungen.

Denn jetzt ist sie da!

Mit immerhin zwei Songs erweckt Gert Prix Hoffnung, dass zu unseren Lebzeiten vielleicht irgendwann sogar ein vollständiges Album nachgelegt werden könnte … :-)

 

EINFACH DU

Dieser Song entstand schon vor vielen Jahren und ist bereits ebenso lange in der Setlist der Udo Tribute Band, und wurde auch schon hundertfach aufgeführt.

Mit über sechs Minuten Länge und diversen Tempi-Wechseln hat EINFACH DU ein wenig sinfonischen Charakter.

Gewidmet ist dieser Song Gerts Ehefrau Gerti, die mit ihm nicht nur sein nicht ganz unturbulentes Leben teilt, sondern ihn auch tatkräftig unterstützt.

 

LOST CHRISTMAS

Bei LOST CHRISTMAS geht es darum, dass die Erwartungshaltung zu Weihnachten manchmal so hoch ist, dass daraus ganz schnell verlorene Weihnachten werden können. Und das unabhängig von jedem religiösen Anspruch.

In der dritten Strophe gibt es aber mit First Christmas, den ersten gemeinsamen Weihnachten mit einem gerade eben Neugeborenen, ein absolutes Happy End, das ein Vorher und Nachher ausblendet. Ein momentanes und überwältigendes Ereignis für jeden, der es erleben durfte...

 

HERBERT BRANDSTÄTTER | Guitar
JÜRGEN KULMESCH | Guitar
UDO MIESENBÖCK | Drums
GERT PRIX | Alles Andere

Technik: Jürgen Kulmesch und Robert Scherwitzl

 

Bestellungen werden gerne entgegengenommen:

+4369919144180 oder office@eboardmuseum.com

16. August 2019

KT1 zu Besuch im EBOARDMUSEUM

Vom 16. bis zum 23.08.2019 war das EBOARDMUSEUM Gastgeber für den Kärntner Privatsender KT1.

KT1 sieht sich als ein von Parteien und Interessenvertretungen unabhängiger privater Fernsehveranstalter.

Sein buntes, abwechslungsreiches Programm informiert über regionale Ereignisse aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Gesundheit.

29. Mai 2019

DAS EBOARDMUSEUM SCHAUT AUF KLAGENFURT

Seit Anfang Mai 2019 bietet das Foyer des EBOARDMUSEUMs eine einzigartige Perspektive auf Klagenfurt am Wörthersee.

Luftaufnahmen im Maßstab 1:500 zeigen diese lebens- und liebenswerte Stadt auf einer begehbaren Fläche von 60m² von oben, und machen auf diese Weise Strassenverläufe, Grünflächen und viele weitere Zusammenhänge sichtbar, die man so nie vermuten würde!

Ein herzliches Danke an die Landeshauptstadt Klagenfurt, Abteilung Vermessung und Geoinformation, die dieses beeindruckende Werk dem EBOARDMUSEUM zur Verfügung stellte!

Klagenfurt von oben - im Foyer des EBOARDMUSEUMS

23. März 2019

WELTWEIT ERSTER MINIMOOG IM EBOARDMUSEUM

Das, was wir ja schon seit Jahren wussten, wurde nun auch offiziell bestätigt:

Das weltweit erste Exemplar eines MINIMOOG D steht bei uns im EBOARDMUSEUM!

Jim Scott, der gemeinsam mit Robert Moog diesen wahrscheinlich legendärsten und wegweisendsten Synthesizer aller Zeiten entwickelte, hat uns dies soeben bestätigt!

Den Anspruch diverser feiner Unterschiede, bis das endgültige Modell in Serie ging, haben ja durchaus einige Minimoog, aber es gibt nur eine Nummer 1, beziehungsweise in diesem Fall 1001! Ausgeliefert am 23. Dezember 1970. Tja, so eine Weihnachtsüberraschung kann man sich nur wünschen ..........

:- )

Der erste MINIMOOG D - an 361 Tagen im Jahr zu besichtigen im EBOARDMUSEUM.

Welterster Minimoog im EBOARDMUSEUM

12. Februar 2019

BÜHNE MIT INTEGRIERTER SCHIPISTE

Die momentane Konzertpause wollte das Team vom EBOARDMUSEUM eigentlich dazu benützen, die ohnehin recht attraktive Museumsbühne endlich dem schon lange geplanten Facelifting samt Vergrößerung zu unterziehen. Dann kam die Ski-WM dazwischen...

Es wäre nicht das Team vom EBOARDMUSEUM unter der Regie von Chefkonstrukteur Peter Mayr, wenn es nicht geschafft hätte, beides unter einen Hut zu bringen!

Obwohl - für das Eröffnungskonzert der Beach Band am 8. März 2019 hätte man wohl eher Wasserski auf der Bühne platzieren sollen... :- )

Peter Mayr auf dem zwischendurch recht Schipisten-artigen Bühnenumbau  :-)

23. Juni 2018

NEUER NEWSLETTER

Das EBOARDMUSEUM informiert auf Wunsch gerne mit einem Newsletter über das aktuelle Veranstaltungsprogramm.

Euer Interesse an den launigen Newslettern, die GERT PRIX persönlich wöchentlich für euch verfasst, ist im Laufe der Jahre so stark angestiegen, dass wir mit unseren einfachen, kostengünstigen Methoden aus unserer Anfangszeit nicht mehr Schritt halten konnten.

Wir haben uns daher entschlossen, ein modernes, automatisches An- und Abmeldesystem in Anspruch zu nehmen.

Das neue Newslettersystem wurde von der Media-Agentur pixelpoint für uns eingerichtet. Pixelpoint bzw. das von pixelpoint verwendete Newslettersystem von MailChimp erfassen an personenbezogenen Daten ausschließlich eure Mail-Adresse und eure IP-Adresse. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Details siehe Datenschutzerklärung von pixelpoint.

Bitte macht von dieser neuen elektronischen Anmelde- und Abmeldefunktion Gebrauch, Ihr nehmt uns damit eine Menge Arbeit ab.

HIER GEHT'S ▸ ZUR NEUEN NEWSLETTER-ANMELDUNG.

Neuer Newsletter

5. Oktober 2017

10 JAHRE EBOARDMUSEUM MIT KEN HENSLEY (URIAH HEEP)

Das EBOARDMUSEUM wurde am 5. Oktober 2017 10 Jahre alt.

Wir durften zu diesem Anlass KEN HENSLEY, Gründungsmitglied, Gitarrist und Sänger von URIAH HEEP, auf der Bühne des EBOARDMUSEUMs begrüßen.

Um den Termin im EBOARDMUSEUM wahrnehmen zu können, verschob Ken sogar seine Russland-Tournee.

Virtuos begleitet wurde er von der phantastischen Uriah Heep-Tribute-Band FOREVER HEEP aus Italien (SIMONE BISTAFFA, FRANCESCO DALLA RIVA, PAOLO SBURLATI und ANDREA VILARDO).

Abschließend ließ es sich Ken Hensley nicht nehmen, sich mit GERT PRIX vor dem ROLAND SYSTEM 100 M Synthesizer ablichten zu lassen.

"For THIS is my life, you know..."

Ken Hensley & Gert Prix

29. September 2017

Prix is sixty

Der kleine Preis von Österreich feiert seinen 60er


Naja, ganz faPRIXneu ist der Gründer des mittlerweile weltweit größten EBOARDMUSEUMs wahrscheinlich nicht mehr, aber laut verlässlichen Quellen noch einigermaßen gut in Schuss...

Und wenn Gert Prix zur Geburtstagsparty bittet, dann kann man sich erstens genau davon überzeugen, und zweitens auf doch recht hochwertige Live Acts aus allen möglichen Genres hoffen!

Und so haben legendäre Formationen wie die Beach Band, Three Tight, Hardware, Strichpunkt, die Udo Tribute Band, aber auch die Band Over Troubled Water und noch einige mehr zugesagt, um mit Freunden und Stammgästen des EBOARDMUSEUMs zu feiern!

Nunc est bibendum!

Auf einen unvergesslichen Abend - und das ist keine charmelose Übertreibung! - freut sich

Ihr Team vom EBOARDMUSEUM

Gert Prix

28. Jänner 2017

DAS WELTGRÖSSTE KEYBOARDMUSEUM IN DER KLEINEN ZEITUNG

Man kann davon ausgehen, dass namhafte Museen generell über einen professionellen mehrsprachigen Internet-Auftritt - zumindest auch in englischer Sprache - verfügen, den man ohne besonderen Aufwand "ergoogeln" kann.

Unsere Recherchen im Internet haben das bestätigt, was uns Museumsbesucher aus aller Welt bereits seit einiger Zeit vermittelt haben: Es gibt offenbar weltweit keine weitere öffentlich zugängliche Keyboard-Präsentation dieser Größenordnung, die zugleich auch unserem Anspruch einer Anthologie der Elektronischen Musik nur annähernd gerecht wird.

DEMNACH IST DAS EBOARDMUSEUM DAS WELTGRÖSSTE SEINER ART.

Die KLEINE ZEITUNG hat dies am 28.01.2017 ausführlich gewürdigt.

▸ Hier geht's zum Bericht der KLEINEN ZEITUNG.

Das weltgrößte Keyboardmuseum in der KLEINEN ZEITUNG

06. Dezember 2016

ABENTEUER LESEN IM EBOARDMUSEUM

Über hundert Kinder der Volksschule Viktring und der zweisprachigen Volksschule trafen sich auf Initiative der KRONENZEITUNG, unterstützt von den Klagenfurter Stadtwerken, im EBOARDMUSEUM.

Schauspieler Christian Krall als "Krone-Leseonkel" las aus dem Buch "Von einem, der auszog, Weihnachten zu erleben".

Unterstützt wurde er dabei vom Lesefuchs Leo und sorgfältig bewacht vom "Sicherheitsbeauftragten" des EBOARDMUSEUMs, Museumshund Teddy.

Musikalisch umrahmt wurde die begeistert aufgenommene Veranstaltung von Matthias Ortner (Matakustix), Freddy Jammer und Gert Prix.

Mehr darüber ▸ in der KRONENZEITUNG (PDF-Datei).

13. Oktober 2016

STATUS QUO IM EBOARDMUSEUM

Anlässlich Ihres Klagenfurt-Konzerts schauten Status Quo im EBOARDMUSEUM vorbei.

Dass sich Andy Bown als Master of Keys hier wohl fühlte und einiges zu erzählen hatte, überraschte nicht wirklich.

Aber auch Bassist John Rhino Edwards und Gitarrist Richie Malone bestätigten schließlich:
"Here you can see, Whatever You Want. The EBOARDMUSEUM, that's What We're Proposing."

5. September 2016

Ab jetzt ist das EBOARDMUSEUM jeden ersten Montag im Monat GASTGEBER FÜR LITERATUR

Ab September präsentiert Gerald Eschenauer, Obmann des Literaturvereins BUCH13 einen neuen Standort für Lesungen in Klagenfurt. "Für uns eine perfekte Situation. Bühne, Licht und Ton sind vorhanden. der Standort ist sehr zentral. Mit Gert Prix und dem Eboardmuseum in der Florian-Gröger Straße 20 Nähe Messegelände haben wir einen genialen Partner und eine ehrwürdige Location für heimische Literatur gefunden", zeigt sich Eschenauer sehr erfreut.

Unter weit mehr als 1500 Musikinstrumenten, auf denen Größen wir Ray Charles, Stevie Wonder oder Mike Oldfield gespielt haben, werden zukünftig jeden 1. Montag im Monat heimische Schriftstellerinnen und Schriftsteller lesen. Den Auftakt machen am Montag, den 05. September Johannes Tosin und Günther G. Mörtl.

Beginn 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Literatur lebt …

Weitere Infos finden sich ▸ auf der Website von BUCH13.

Gert Prix und Gerald Eschenauer

20. November 2015

Das EBOARDMUSEUM erneut im MAGAZIN "KEYBOARDS"

Das Team des rennomierten Fachmagazins "KEYBOARDS" hat im Oktober 2015 im EBOARDMUSEUM neuerlich fotografiert und gefilmt.

Im folgenden Video des Magazins präsentiert Gert Prix den legendären Yamaha CS-80, einen frühen polyfonen "Monstersynth", welcher 1976 vorgestellt wurde:

 

 

Hier der ▸ Link zum vollständigen Blog-Beitrag des KEBOARDS Magazins.

23. Oktober 2015

MUSEUMSGÜTESIEGEL

Das Museumsgütesiegel wird mit einer Geltungsdauer von fünf Jahren verliehen.

Die Gültigkeit des Museumsgütesiegels wird im Zuge eines Evaluierungsverfahrens verlängert, bei dem der Nachweis der Erfüllung der Mindeststandards erneut erbracht werden muss.

Im Zuge einer eingehenden Prüfung im Oktober 2015 wurde vom Nationalkomitee ICOM und vom Museumsbund Österreich festgestellt, dass das EBOARDMUSEUM die geforderten nationalen und internationalen Standards weiterhin erfüllt.

Dem EBOARDMUSEUM wurde die Auszeichnung "Museumsgütesiegel" um weitere fünf Jahre verlängert.

 

19. Juni 2015

111 ORTE IN KLAGENFURT UND AM WÖRTHERSEE, DIE MAN GESEHEN HABEN MUSS

Das EBOARDMUSEUM erobert die Bibliotheken:

Andrea Nagele, Marion Assam und Martin Assam rechnen in ihrem neu erschienenen Buch das EBOARDMUSEUM jenen Orten in Klagenfurt und am Wörthersee zu, die man gesehen haben muss!

▸ Weitere Informationen zum Buch

26. April 2015

Das EBOARDMUSEUM im STRANDCASINO WERZER

Literatur am See

2. März 2015

Das EBOARDMUSEUM im Magazin "KEYBOARDS"

Das Team des rennomierten Fachmagazins "KEYBOARDS" hat im Jänner 2015 im EBOARDMUSEUM nicht nur fotografiert, sondern auch gefilmt.

Im folgenden Video des Magazins präsentiert Gert Prix die Minimoog-Sammlung des Museums, unter anderem den weltweit ersten in Serie produzierten Minimoog mit der Seriennummer 1001:

 

 

Hier der ▸  Link zum vollständigen Blog-Beitrag des KEBOARDS Magazins.

Jänner 2015

MARSHALL AMP MUSEUM

Wenn Großes geleistet wird, wollen wir vom EBOARDMUSEUM keine Sekunde zögern, dies hier zu würdigen.

Siegbert Merker hat sich den fantastischen Marshall Amps verschrieben, und ihnen zu Ehren in Niedersachsen - ganz nahe bei Göttingen - ein ebenso fantastisches Museum errichtet.

Mehr als 75 Marshall Amps und mehr als 100 Boxen - darunter die Marshall-Modellreihen JTM, JMP, JCM, Anniversary Modelle, Signature Modelle, Limited Editions und Handwired - können bei ihm nicht nur besichtigt, sondern ausdrücklich auch bespielt werden.

Lieber Siegbert, wir wissen was hinter so einem Projekt steht, und ernennen Dich hiermit zum Marshall aller Kult - Museen :-) Und Deinen Namen und Deine Adresse sollte man sich auf jeden Fall merkern !!!

▸ Zur Homepage des Marshall Amp Museums

Jänner 2015

"KEYBOARDS" im EBOARDMUSEUM

Ein Team des legendären "KEYBOARDS"-Magazins nistete sich im Jänner 2015 einige Tage bei uns im EBOARDMUSEUM ein, um einzigartige Fotos - unterlegt mit Insider Infos - in unserer Vintage-Abteilung anzufertigen!

Zum 30-jährigen Jubiläum dieser höchst kompetenten Zeitschrift ist übrigens ein Relaunch in Planung, der allen Freunden hochwertiger Keyboards ein wahres Freudenfest bescheren wird!!! Details coming soon.....

Am Foto der hochkonzentrierte Chefredakteur Jörg Sunderkötter.

Jörg Sunderkötter, "KEYBOARDS"

Oktober 2014

Das EBOARDMUSEUM ist "RADIO-AKTIV"!

Im Oktober 2014 ist Gert Prix Gast und Gestalter der ORF-Serie "Noten und Anekdoten". Dabei stellt Gert täglich einen Song vor und erzählt spontan Anekdoten und Background-Stories aus der Musikszene und aus seinem Leben.

Zu hören zwei mal täglich auf Radio Kärnten bis zum 31. Oktober 2014.

Juni/Juli 2014

Das EBOARDMUSEUM in "MUSEUM AKTUELL"

Die Zeitschrift für Ausstellungspraxis und Museologie widmet in ihrer Sommer-Ausgabe 2014 dem EBOARDMUSEUM breiten Raum.

Auf etwas mehr als sechs Seiten schildert Gert Prix in seinem unverwechselbaren Stil die Geschichte des inzwischen wahrscheinlich weltgrößten Museums für elektronische Tasteninstrumente - von den Anfängen in seinem Wohnzimmer über den flüchtigen Kriminellen, der indirekt zur Namensfindung beitrug, bis hin zum heutigen international bekannten Museum mit über 1.500 großteils spielbereiten Exponaten und über 50 Veranstaltungen im Jahr.

Der "MUSEUM-AKTUELL"-Artikel als PDF-Datei (ca. 2,3 MB)

27. Juni 2014

BENEFIZKONZERT

Die Freunde des EBOARDMUSEUMs helfen:

Ein 16-Jähriger aus Radenthein freute sich im Vorjahr riesig, dass er eine gute Lehrstelle bekommen hatte. Das Glück währte jedoch ausgesprochen kurz.

An seinem ersten Lehrtag erlitt er auf dem Heimweg einen schweren Unfall mit dem Moped. Er lag zunächst im Koma, ein Schädelknochen musste entfernt werden, der Knochen wurde später wieder eingesetzt. Als er aus dem Koma erwachte, konnte er nicht mehr sprechen und sich nicht mehr bewegen.

Die Eltern müssen ihr Haus nun mit hohem finanziellen Aufwand umbauen, damit er nicht immer nur im Bett liegen muss und mit dem Rollstuhl transportiert werden kann.

Das EBOARDMUSEUM veranstaltete am 27. Juni 2014 mit der "SCHOOL'S OUT"-PARTY ein Benefizkonzert und konnte Serina Babka, KRONEN ZEITUNG, einen Beitrag von Euro 1.181,90 zur Weiterleitung an die Eltern des Burschen übergeben.

Vielen Dank an die Künstler und die Freunde des EBOARDMUSEUMs für Ihre Hilfe!

10. Juni 2014

Aus der Notfallaufnahme des EBOARDMUSEUMS

Innerhalb weniger Stunden musste dieser Clavia Nord Stage 88 für ALBERT HAMMOND wieder fit gemacht werden.

Albert ist übrigens keineswegs mit Laurens Hammond - Namensgeber aller hier ausgestellten Hammond Orgeln - verwandt.

Albert Hammond hat aber, neben seinen eigenen Welthits wie "It Never Rains in Southern California" oder "The Free Electric Band" als Komponist für Tina Turner, The Hollies, Whitney Houston, Starship, Leo Sayer, Chicago, Willie Nelson, Julio Iglesias und und und ..... ebenbürtige unverwüstliche Spuren in der Pop History hinterlassen.

Und hat schließlich mit dem wieder voll funktionsfähigen NORD STAGE 88 ein fantastisches Konzert gegeben.   :-)

Albert Hammonds Clavia Nord Stage 88 auf dem OP-Tisch von Gert Prix

31. März 2014

OPEN MIND - OPEN DAYS!

Dieser Schüleraustausch der Wimo Klagenfurt, als Maturaprojekt hervorragendst organisiert von Lisa Derhaschnig und Christina Stanic, brachte afrikanisches Flair ins EBOARDMUSEUM.

Anschliessend an eine Führung durch Europas grösstes Keyboardmuseum gab es einen Workshop mit den renommierten Percussionisten Edmund Osekre und Paulus.

Open Mind - Open Days

24. Jänner 2014

EBOARDMUSEUM GOES BAYREUTH

Die Richard Wagner-Festspiele und "Der fliegende Holländer" vom Musiktheater Animato gastierten am 24. Jänner 2014 in Europas größtem Keyboardmuseum.

Aber selbst 120 begeisterte Kids konnten das tragische Ende von Senta und dem Holländer nicht verhindern...

:-)

EBOARDMUSEUM goes Bayreuth

27. November 2013

EINBRECHER IM MUSEUM?

So schaut es aus, wenn beim Transport aus den USA der Zündschlüssel zu einer HAMMOND X 66 verloren geht. Dann muss ein professioneller Einbrecher, äh pardon, Schlüsseldienst, ins EBOARDMUSEUM ausrücken, um mit Dietrich und anderem verdächtigen Werkzeug dieses legendäre Monster wieder freizuschalten.

Sozusagen Crime de la Crime für die Crème de la Crème...  :-)

Schlüsseldienst beim "Einbruch" in eine Hammond X 66

26. Oktober 2013

EBOARD­MUSEUM PRAKTIKANT

Im Herbst 2013 beschäftigte das EBOARDMUSEUM einen Praktikanten. Helmut Höllriegl von der Fachhochschule Salzburg hatte sich innerhalb weniger Tage zum unverzichtbaren Teil des Museumsteams hochgearbeitet.

Sein Tätigkeitsbereich unterschied sich nur wenig von jenem von Praktikanten in anderen McDrive-Restaurants, also:

  • Vorbereitung von Pop-Konzerten,
  • Cheflichttechniker,
  • Akribische Restaurierung eines Clavinet D 6,
  • Audiophile Ausarbeitung kongruenter Differenzen zwischen analoger und digitaler Tonerzeugung, unter besonderer Beachtung redundanter Ekliptik des diminuierten geometrischen Durchschnitts,
  • usw., usw., usw.................

Nur Wurstsemmel musste er keine holen. Da Chef is nämlich Vegetarier...  :-)

Helmut Höllriegl

23. November 2012

THE ORCHESTRA (MITGLIEDER VON ELO UND ELO PART II)

im EBOARDMUSEUM.

ERIC TROYER und GORDON TOWNSEND von THE ORCHESTRA und ihr Manager im Erfahrungsaustausch mit Gert Prix über Mellotrons, Vocoder, Wurlitzer Pianos und schwere Analogsynthesizer.

11. Juli 2012

TONY PALMER

Der legendäre Filmregisseur [von Alice in Wonderland über Beatles bis Frank Zappa] TONY PALMER im EBOARDMUSEUM.

Sein O-Ton:

"Unbelievable - this is the Hammond Organ that I filmed with Emerson, Lake & Palmer when they started. I never thought to see this organ again. The EBOARDMUSEUM is such an amaaaaazing place..... Unbelievable........"

["Unglaublich - das ist die Hammond Orgel, die ich mit Emerson, Lake & Palmer filmte, als sie starteten. Ich hätte nie gedacht, dass ich diese Orgel noch einmal wiedersehen würde. Das Eboardmuseum ist so eine faaaantastische Location..... Unglaublich........"]

Tony Palmer & Gert Prix

Jänner bis September 2012

Sonderausstellung

HAMMOND
HAMMOND
HAMMOND

Die Hammond-Orgel, entwickelt 1934 eigentlich nur als Nebenprodukt des vom genialen Erfinder Laurens Hammond zur Serienreife gebrachten Synchronmotors, war das weltweit erste kommerziell erfolgreiche elektronische Musikinstrument. Die Hammond-Orgel hinterließ über Nacht einen derartig nachhaltigen Eindruck, dass Hersteller traditioneller Pfeifenorgeln - letztendlich erfolglos - alle Rechtsmittel auszunützen versuchten, um diesem Instrument die Bezeichung "Orgel" abzusprechen.

Die Markenbezeichnung Hammond-Orgel wurde - ausgehend von der Kirchenmusik, über Jazz bis zu Pop und Rock - bald zum Synonym für alle weiteren ähnlichen Instrumente.

Spätestens seit dem Flower Power Hit "A whiter shade of pale" ist die Hammond fixer Bestandteil aller Charts, und - obgleich die traditionellen elektromagnetischen Hammond-Modelle seit 1974 nicht mehr produziert werden - nach wie vor allgegenwärtig auf allen Rock-, Pop- und Jazzbühnen.

Das EBOARDMUSEUM ist wahrscheinlich die weltweit einzige Institution, die quasi die gesamte Hammond-Modellpalette zeigen kann, darunter das erste Modell "A", die ultraseltene selbstspielende "Hammond Player BA", die "X 66", welche extra für das Fernsehen designed wurde und Millionen Zusehern den Samstag Abend verschönerte, bis hin zur Legende aller Legenden, der "B3", die in ihrer Bedeutung und Perfektion mit einer Stradivari verglichen werden kann.

Aber Hammond produzierte auch einige Fehlentwicklungen und Flops. Diese Kuriositäten sind ebenfalls Bestandteil unserer Sonderausstellung.

5. August 2011

ERNST ZACHARIAS

Ernst Zacharias, der Erfinder des legendären HOHNER CLAVINET und der letzte noch lebende Pionier der legendären Analog-Keyboards, besuchte das EBOARDMUSEUM in Klagenfurt und erzählte vor zahlreichen Journalisten internationaler Fachzeitschriften aus den Kindertagen des Hohner Clavinet.

Das EBOARDMUSEUM ist bekanntlich nicht nur das größte Keyboard-Museum der Welt, sondern besitzt zugleich auch die weltgrößte Clavinet-Kollektion, darunter auch sämtliche Prototypen, Original-Baupläne, Original-Dokumente, sämtliche Clavinet-Typen, die Einzelanfertigung aus Plexiglas für George Duke, und und und...

 

Auszug aus "KEYBOARDS" 4/2011 als PDF

Auszug aus "OKEY" 09/2011 als PDF

 

Downloads mit freundlicher Genehmigung von KEYBOARDS und OKEY

11. November 2010

Anlässlich des Geburtstages von Gerti Prix versammelte sich das hochkarätige

CLEAN DREAM TEAM des SPORTSTUDIO PRIX

- natürlich allesamt bestens trainierte Damen -
um das EBOARDMUSEUM vom umbaubedingten Staub zu befreien.

Herzlichen Dank für diese ehrenamtliche Aktion, die einmal mehr beweist: "Bauer sucht Frau" ist ja ganz nett, aber was wäre die Welt ohne solche Power-Frauen ??? :-)

Die Powerfrauen des SPORTSTUDIO PRIX

8. Oktober 2010

Wir fühlen uns sehr geehrt, dass dem EBOARDMUSEUM nach eingehender Prüfung das

MUSEUMSGÜTESIEGEL

verliehen wurde.

 

 

Die offizielle Zeremonie fand im Rahmen des Österreichischen Museumstages statt.

Verleihung des österreichischen Museumsgütesiegels

1. bis 4. April 2009

Auf der Frankfurter Musikmesse 2009 pendelte

JOEY DEFRANCESCO

nicht nur zwischen der von ihm promoteten KEY B Organ und der HAMMOND NEW B 3, sondern schaute natürlich auch beim Stand des Eboardmuseums vorbei.

Joey Defrancesco und Gert Prix